1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

7 Tipps zur SEO Shop Suchmaschinenoptimierung

Schlüssel zum ErfolgIhr Schlüssel zum Erfolg: Wir erklären hier kurz und knackig, auf was Onlineshop Betreiber grundsätzlich achten sollten, wenn Sie Ihre Produkte im Web erfolgreich platzieren wollen. Dabei gehen wir 100% von den Google-Richtlinien bei der Optimierung aus (Whitehat-SEO).

  1. Unique Produktbeschreibung:
    Die Produktbeschreibungen dürfen nicht kopiert sein, andernfalls bewertet Google den Content nicht anständig (siehe kleine Preisvergleichsseiten). Beschreibungen werden immer wieder kopiert und im Web vielfach gelistet. Natürlich darf ein Teil der Beschreibung (< 40%) jederzeit übernommen werden, aber die anderen 60% sollte eigener Inhalt sein.
  2. Doppelte Seitenindizierung vermeiden (Dublicate Content).
    Einige Shopsysteme generieren leider doppelte Inhalte dadurch, dass eine Seite mehrmals unter unterschiedlichen Dateinnamen erreichbar ist. Dies geschieht sehr oft einmal durch die anfängliche dynamischen URL und späterer Nutzung der Rewrite-Regel, um dynamische Seiten statisch umzuschreiben. Dies vermeiden Sie, indem Sie z.B. im dynamischen Bereich die aktuelle dynamische URL auf Zeichen wie “?” prüfen (Variablenübergabe). Sobald ein Zeichen gefunden wird, setzen Sie die Seite im follow-tag (head-bereich) auf “noindex, nofollow”. So indiziert der Google-Bot nur noch Ihre statischen Seiten.
  3. Vermeiden Sie keyword-gespickte title-tags
    Google hat es mittlerweile auf die extremen Techniken der SEO’s (Optimierer) abgesehen. Echte Inhalte bestehen nun mal nicht aus einer Ansammlung von Keywords. Vergessen Sie also die Bindeworte nicht.
  4. Reihenfolge im Title-Tag beachten
    Oftmals werden bei Onlineshop-Systemen der Shopname und/ oder die Kategoriebezeichnung vor dem eigentlichen Produktnamen voran gestellt. Der Produktname sollte immer am Anfang stehen. Mal abgesehen vom ersten Wort, sind die Folgeworte die Wort-Kombinationen mit der stärksten Wertung im Ranking. Je weiter eine Wortphrase hinten zu finden ist, umso schwächer ist das Ranking (es sei denn, Sie steuern mit Keywordlinks von außen dagegen).
  5. Nutzen Sie möglichst kurze Titel
    Mit jedem weiteren Wort im Titel werden die Keywords-Rankings für die übrigen Worte schwächer. Vermeiden Sie deshalb zu lange Titel. Optimalerweise nutzen Sie 5-7 Worte.
  6. Preise sollten in der Beschreibung stehen (inkl. Versand + Verpackungskosten)
    Google zielt darauf ab, möglichst viele Infos im Suchergebnis zu listen. Diese Infos beeinflussen positiv Ihre Klickrate und werten Sie bei guten Inhalten im Ranking auf. Seien Sie den meisten Shops einen Schritt voraus und listen Sie gleich den Preis in der Meta-Beschreibung. Listen Sie möglichst nicht den Titel noch einmal in der meta-Beschreibung, dies ist verschenktes Potential.
  7. Setzen Sie auf Nischen-Kombinationen
    Gegen etablierte, starke Shops haben Sie bei hart umkämpften Begriffen nur wenig Chance mitzuhalten. Konzentrieren Sie sich also auf Wortkombinationen (2-3 Worte), die nicht so extrem umkämpft sind. Eine gute Unterstützung leistet dabei das Google-Adwords Keyword-Tool. Dieses können Sie kostenlos nutzen.

1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Eine Antwort auf 7 Tipps zur SEO Shop Suchmaschinenoptimierung

  1. Pingback: Effektivität von Pressemeldungen in Online-PR-Portalen | pressbot® PR & Marketing Blog