1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading ... Loading ...

Reputationsmanagement: Hohe Reichweite durch Online-Reputation

ORM, Online-EmpfehlungenIn unserer heutigen modernen Welt wird der Ruf im Internet immer wichtiger und daher sollte jeder, dem es wichtig ist, unbedingt auf seine Online-Reputation achten. Wer schon mal bei Google nach dem eigenen Namen gesucht hat, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Informationen über sich finden, die erfreulich oder negativ sein können. Im privaten Bereich sollten die Reputation ebenfalls stimmen und positiv sein. Heute schauen die Personalchefs im Gegensatz vor zehn Jahren gerne ins Internet und recherchieren um Informationen über einen Bewerber herauszufinden. Jeder, der in einem Medienberuf arbeitet und zum Beispiel Texter, Blogger oder Webdesigner ist, sollte die über ihn im Netz stehenden Informationen steuern können.

Zum Beispiel haben die Fotos der letzten „feucht-fröhlichen Geburtstagsparty“ nichts im Internet zu suchen und gehören zur Wahrung einer positiven Online-Reputation sofort gelöscht. Eine richtig gelenkte Online-Reputation kann sogar zu einem Schub in der beruflichen Karriere führen. In Foren sind Klarnamen nach neuen gesetzlichen Regeln mittlerweile zur Pflicht geworden. Wer sich zum Beispiel als Blogger als Spezialist für ein bestimmtes Themengebiet etabliert hat, kann durch ein gutes Image lukrative Jobs an Land ziehen.

Der eigene Ruf kann durch die Einrichtung einer kleinen privaten Webseite unter dem Vornamen und Nachnamen in der Form vornamenachname.de gestärkt werden. Auf der Homepage werden eine Auswahl wichtiger Informationen und der berufliche Lebenslauf veröffentlicht. Wenn man Mitglied im Business-Netzwerk Xing ist, kann die Privathomepage mit der Profilseite verbunden werden. Als Blogger ist es empfehlenswert unter dem persönlichen Klarnamen und nicht Pseudonym zu bloggen.

Der Klarname weckt Vertrauen und wirkt sich positiv auf die Suchergebnisse bei Google aus. Die Personensuchmaschine Yasni.com bietet die Möglichkeit ein eigenes persönliches Expose einzurichten und sollte zur Vorstellung der eigenen Person genutzt werden. Wer bei Yasni als User registriert ist, wird außerdem regelmäßig per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt, welche Informationen zu einem vorliegen. Bei der Personensuchmaschine 123people.de kann man sich ebenfalls als User registrieren und über sich selbst informieren.

Wer negative Informationen über sich entfernen lassen möchte, der kann mittlerweile Firmen wie Revolvermaenner.com oder Reputationsverteidiger.de kostenpflichtig mit Löschungen von Negativeinträgen beauftragen. Generell sollte jeder User vorsichtig sein und nur solche Fakten und Fotomaterial im Netz veröffentlichen, welches die eigene Online-Reputation nicht negativ beeinflusst. Wer sich seine Disziplin bewahrt und sehr streng darauf achtet nichts Negatives ins Internet auf sozialen Netzwerken, Blogs, Foren oder Webseiten zu stellen, kann hiervon unter Umständen stark profitieren.

 
Repution für Unternehmen

Positive Online-Reputationen entstehen durch Empfehlungen anderer User. So erhöhen Sie als Unternehmen die Möglichkeit auf langfristig positive Rückmeldungen:

  • Bieten Sie besondere Services an.
  • Bitten Sie zufriedene Kunden, eine kurze Empfehlung per Mail zu schreiben. Diese veröffentlichen Sie dann selbstverständlich anonymisiert auf Ihrer Homepage. Sie können auch mit einem kleinen Rabatt bei der Online-Bestellung trumpfen, um den Kunden etwas zu motivieren.
  • Entwickeln Sie besondere Marketingkonzepte und Ideen (z.B. Guerilla Marketing). Nichts ist einprägsamer und erzählenswerter als eine witzige, nützliche Service-Idee (z.B. “Wir schenken den ersten 10 Bestellern je 100,- EUR”).
  • Reagieren Sie bei Beschwerden möglichst immer kulant.
  • Werden Sie in themenspezifischen Foren aktiv und weisen Sie dezent auf Ihr Produkt hin.
  • Denken Sie über Sponsoring Aktivitäten nach. Insbesondere wenn Sie eher regional aktiv sind, ist dies eine gute Chance, nachhaltige Empfehlungen zu erhalten.
  • Social Media ist in aller Munde. Über eine interessante Twitter-Kurzmeldung erreichen Sie evtl. viele potentielle Kunden.
  • Lassen Sie einen Blogger einen Beitrag zu Ihrem Produkt schreiben. Wenn Ihr Produkt gut ist, sollte die Empfehlung selbstverständlich sein.
  • Aktives Whitehat-Linkbuilding (Onlinemarketing) erlaubt nach Google Webmaster-Richtlinien) erhöht die Chance auf Ihre positiven Reputationen.
  • Bieten Sie einen Mehrwert auf Ihrer Homepage kostenlos an, so erhöhen Sie die Chance auf Verlinkungen.
  • Behalten Sie Reputationen über sie durch Monitoring Tools oder das manuelle Prüfen des Firmennames über die Suchmaschine Google im Auge.

1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading ... Loading ...

2 Antworten auf Reputationsmanagement: Hohe Reichweite durch Online-Reputation

  1. Pingback: Beliebteste Suchbegriffe » Reputationsmanagement: Hohe Reichweite durch Online-Reputation …

  2. Pingback: Die richtige und zuverlässige PR-Agentur finden | pressbot® PR & Marketing Blog