1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading ... Loading ...

8 Tipps für effektives Video-Marketing

Verwenden Sie Videos um Ihr Produkt zu vermarkten? Oder fragen Sie sich ganz einfach, wie Sie am besten damit anfangen könnten? Suchen Sie nach Inspiration, was Ihre Videos betrifft? Im Folgenden werden 8 Tipps erklärt, mit denen Sie schnell und effektiv bewegte Bilder für Ihr Marketing nutzen können.

#1: Probieren Sie’s aus!

Mein größter Tipp steht gleich zu Beginn: trauen Sie sich. Viele Leute haben Angst vor dem Einstieg ins Video-Marketing, weil es mit großen Kosten und Bemühungen verbunden steht. Andere trauen sich nicht die nötige Kreativität zu und verlassen sich lieber auf die herkömmlichen Wege Botschaften in die Welt zu setzen.

In Wirklichkeit gibt es aber unzählige Blogger, die sich im Moment der Veröffentlichung ihres ersten Clips schwarz ärgern, weil sie es nicht schon viel früher versucht haben.

Sie benötigen keine unnormal leistungsstarke Prozessoren, hochprofessionelle Schnittsoftware oder virtuos-kreative Momente für Ihre Drehbücher. Sie brauchen auch keine Angst davor haben, nicht genug Selbstbewusstsein vor der Kamera aufbieten zu können.

Sie müssen nur genau wissen, was Sie wollen und die Videos auf irgendeine Art und Weise brauchbar für den Konsumenten machen—sei es durch nützliche Informationen oder zu Unterhaltungszwecken. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als diesen Ihr Projekt “Video-Marketing” zu starten. Fangen Sie jetzt damit an!

#2: Google Search Stories

Wenn Sie zu schüchtern für Ihren eigenen großen Auftritt vor der Kamera sind, können Sie immer noch andere Wege gehen. Mein persönlicher Favorit ist das Onlinemodul “Search Stories” von Google.

Sie haben bestimmt schon einmal einen Search Stories Clip gesehen: Im Video erscheint nicht wie gewohnt einen repräsentativen Mitarbeiter Ihrer Firma, der ein Produkt anpreisen soll. Stattdessen folgt man dem Mauszeiger einer imaginären Person über verschiedene Suchanfragen bei Google und lässt sich so auf ganz unkomplizierte Art und Weise dessen Geschichte erzählen.

Mit der richtigen Musik, einem entsprechenden Handlungsstrang und etwas Sinn für Dramaturgie lassen sich somit wirklich einprägsam Botschaften erzeugen.

Hier als Beispiel die bewegenden Story eines Amerikaners, der seine große Liebe in Paris findet—in nur 50 Sekunden und einigen wenigen Mausklick erzählt:
http://www.youtube.com/watch?hl=en_GB&v=nnsSUqgkDwU

Wenn es Ihnen schwer fällt auf Anhieb eine spannende Story zu entwerfen ist das nicht schlimm. Notieren Sie sich zunächst, was Sie erzählen wollen und übertragen Sie dann die einzelnen Fixpunkte Ihrer Geschichte in die von Google vorgegebenen Felder auf http://www.youtube.com/SearchStories.

Sie können dabei sehr kreativ arbeiten und Suchergebnisse aus Google Maps, Images, Blogs und vielen mehr einbeziehen. Lassen Sie die User so ganz subtil wissen, wo sich Ihr Geschäft befindet. Welche Bücher Sie herausgegeben haben (Google Products) oder wie Ihr Firmenlogo aussieht. Hier sind Ihren Vorstellungen kaum noch Grenzen gesetzt.

#3: Finden Sie Ihren Cheerleader

Denken Sie einmal nach: wer ist die herausragende Person Ihrer Firma, wenn es darum ginge vor der Kamera zu glänzen? Welches Gesicht aus Ihren Reihen könnte Sie und Ihr Geschäft am besten repräsentieren?

Nicht immer ist es die beste Idee, die Köpfe Ihrer Abteilungen von Marketing- und Sales diesen Job übernehmen zu lassen.

Ziehen Sie eine Person in Betracht, deren Lächeln und Charisma vor der Kamera für die ganze positive Ausstrahlung Ihres Produkts verantwortlich sein könnte, die es verdient. Nur so wird Ihr Video noch lange Zeit in den Köpfen des Publikums bleiben.

#4: Setzen Sie auf Regelmäßigkeit

Video-Marketing wird von vielen als ein temporärer Hype verschrieen, an den sich in ein paar Jahren keiner mehr erinnern wird. Meiner Meinung nach sind Videobotschaften aber erst am Anfang ihres Weges zu einem ultimativen Werkzeug allen erdenklichen Marketings angekommen.

Erst jetzt breitet sich die Technologie des Internet so dramatisch über die Welt aus, dass es schon bald an den meisten Orten des Planeten kein Problem mehr sein sollte, ein Video sofort und unkompliziert zu streamen.

Ein Tipp, um vom ungeheuren Potenzial dieses Mediums zu profitieren: stellen Sie unbedingt regelmäßig Videos ins Netz. Regelmäßigkeit zahlt sich vor allem dann aus, wenn Sie einmal ein gewisses Publikum das Ihre nennen können und diese Leute regelmäßig mit neuem Content beliefern dürfen.

Machen Sie sich nicht so viele Sorgen darüber, welche Kamera Sie verwenden. Schon die Linse Ihres iPhone sollte genügen. Und machen Sie sich bloß keinen Kopf über professionelle Schnittsoftware.

Versprecher und kleine Pannen verpassen Ihrem Clip erst den nötigen Bezug zur Wirklichkeit, der es für den User möglichst zugänglich macht. Also werfen Sie die Kamera an und tragen Sie Ihre Botschaft hinaus in die Welt

#5: Bleiben Sie authentisch

Sie sollten nie den Boden unter den Füßen verlieren und so transparent wie möglich bleiben, also versuchen Sie es gar nicht erst, sich vor der Kamera künstlich zu verstellen: das beste Video-Marketing basiert immer auf Leidenschaft und Ehrlichkeit.

Eine andere Komponente betrifft das Verteilen Ihrer Videos. Viele populäre Figuren im Internet können Ihren Erfolg auf Beziehungen zu anderen Bloggern zurückführen. Sobald Sie sich in einem regen Austausch mit Kollegen Ihres Fachs befinden, können Sie beginnen und sich gegenseitig helfen virile Botschaften zu verbreiten.

Die Form des Videos ist hierfür gut geeignet, da es sich besonders schnell und unkompliziert in fremde Plug-Ins einbinden lässt.
Haben Sie erst einmal ein gutes Netzwerk aufgebaut steht dem Erfolg Ihrer Clips eigentlich nichts mehr im Wege.

Ihre Videos werden über die verschiedensten Verteiler durchgereicht und mithilfe von sozialen Netzwerken populärer gemacht. Schnell werden Sie auf Leute treffen, die an Ihren Produkten und Dienstleistungen gefallen finden—oder bereit sind diese noch populärer zu machen.

#6: Sie sind nicht allein

Eine gute Möglichkeit Ihr Video-Marketing aufzuwerten, ist andere Leute mit einzubeziehen. Denn diese Typen da draußen könnten Ihnen schon bald alles bedeuten. Lassen Sie es mich erklären.
Videos sind vor allem dann effektiv, wenn sie mit dem Kunden direkt in Kontakt treten. Erinnern Sie sich an den Old Spice Guy?

Die Leute sind durchgedreht, weil dieser coole Typ höchstpersönlich auf Ihre Fragen bei Twitter geantwortet hat. Und zwar nicht per Tweet, sondern via Videobotschaft. Hätte er Ihnen einfach in einem Text geantwortet, wäre das nicht nur halb so authentisch gewesen, sondern auch nur halb so effektiv.

Sie fragen sich jetzt sicher, wie Sie das Potenzial Ihres Publikums nutzen können. Sie sollten zunächst ganz simpel angehen lassen. Grüßen Sie ein paar Leute in Ihrem Video. Zeigen Sie ein bisschen Liebe. Menschen lieben es, wenn sie persönlich angesprochen werden (wir haben alle ein kleines Ego, nicht wahr?).

Interviews sind ein weiterer Weg andere mit einzubeziehen. Denken Sie daran: je interessanter und einzigartiger Ihr Video ist, desto höher stehen die Chancen, dass andere es mit ihren Freunden und der Community teilen. Besonders wenn Ihr Partner kein gänzlich unbekannter ist.

Dies wären zwei erste Schritte. Noch ein Tipp: Versuchen Sie niemals Ihre User zu zwingen ein Video zu teilen. Denn das widert einfach nur an. Wenn Sie andere in Ihrem Video erwähnen, lassen Sie es einfach wissen oder bedanken Sie sich. Gute Dinge werden geschehen, versprochen.

#7: Nichts geringeres als Ihr Produkt

In einem Video haben Sie auch die Chance Ihr eigenes Produkt zu erklären. Wie funktioniert es? Was bietet es dem Anwender? Mit http://Screenr.com können Sie ohne aufwendigen Download und direkt über Ihren Browser Ihren Bildschirm filmen und dazu Ihre Stimme aufzeichnen—das perfekte Tool um Ihre Software oder Website vorzustellen.

Professionelle Videobotschaften kommunizieren vielleicht Ihre Vision, Screencasts jedoch kommen gleich zum Punkt und demonstrieren, wie Ihr Produkt funktioniert. Hier ein Beispiel: http://youtu.be/izSjGtpoDBU

#8: Contests

Als Doritos, seines Zeichens Hersteller von Amerikanischen Knabbereien, 2010 zum Contest “Crash The Superbowl” aufrief, geschah Unglaubliches. Die Aufgabe an die User war nichts geringeres als das Entwerfen Ihres persönlichen Werbespots für das Unternehmen.

Einige Prämien auf das beste Video ausgesetzt und schon begann der unerwartet große Ansturm von Videos auf das Unternehmen. Tausende Hobbyregisseure und Heimfilmer aus aller Welt drehten den Doritos Werbespot nach ganz eigenen Vorstellungen und stellten ihn Online, in der Hoffnung auf den großen Gewinn und aus Spaß an der Sache.

Doritos’ Contest wird aus heutiger Sicht als einer der brillantesten Züge in der Geschichte von erfolgreichem Video-Marketing angesehen. Und auch wenn Ihr Contest nicht gleich ganz so populär werden sollte, wie der von Doritos, so stellt er dennoch eine große Chance, unter Umständen eine Garantie, auf die virale Verbreitung Ihres Namens dar.


1 Stern (übel)2 Sterne3 Sterne (brauchbar)4 Sterne5 Sterne (top!) (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading ... Loading ...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.